Dry Needling von Triggerpunkten, mit einer Akupunkturnadel, ist ein Zusatz zur normalen Triggerpunkttherapie.

Dry Needling ist eine Therapieform gemäss dem Westerse neuro-anatomischen und physiologischen Prinzip und hat nichts mit der klassischen Akupunktur (welche nach dem Energiekonzept arbeitet) zu tun.

Viele Schmerzen haben ihre Ursache in der Muskulatur, beispielsweise:

• Kopf- und Nackenschmerzen

• Schulter- und Armschmerzen

• Tennis-Ellbogen

• Hüft- und Leistenschmerzen

• Rückenschmerzen (mit/ohne Ausstrahlungen in die Beine)

• Achillessehnenschmerzen

• Bewegungseinschränkungen

• Kraftverminderung

• Koordinationsstörungen

• Knieschmerzen

Hier finden Sie mehr Informationen

Der Dry Needlingtherapeut sticht, mit einer Akupunkturnadel mehrmals in den von ihm gefundenen Triggerpunkt. Als Reaktion wird der vom Patienten bekannte Schmerz hervorgerufen.

Wichtig ist, dass der Muskel auf diesen Reiz reagiert. Es wird ein „Local Twitch Response“ (LTR) ausgelöst; eine kurze, lokale Muskelanspannung. Direkt danach nimmt die Spannung des Muskels spürbar ab. Die lokale Durchblutung des Muskels nimmt zu, was zu einer Schmerzlinderung und Beweglichkeitszunahme führt.

Diese Methode hat sich als sehr effektiv erwiesen.